Zur Messe Tierwelt

Pressemitteilungen

Zurück

Bester Landschaftsgärtner-Azubi Sachsen-Anhalts wird im Elbauenpark gekürt

Natur- und Kulturpark lockt am 20. Mai mit Landschaftsgärtner-Cup,
Oldtimertag, Modellbootschau und Sonderausstellung im Jahrtausendturm
Im Magdeburger Elbauenpark wird am Samstag, 20. Mai 2017, der beste Landschaftsgärtner-Azubi des Landes gesucht, wenn um 9 Uhr der diesjährige Landschaftsgärtner-Cup Sachsen-Anhalt eröffnet wird. Auszubildende aus Garten- und Landschaftsbaubetrieben treten zu ihrer Landesmeisterschaft an, um die besten Nachwuchskräfte ihres Berufsstandes zu ermitteln – ein Interessanter Wettstreit für Zuschauer und interessierte Hobby-Gärtner, die den angehenden Gartenbau-Profis über die Schulter schauen und sicher den ein oder anderen Tipp ergattern können.
„Die Azubis kämpfen in Zweierteams an mehreren Stationen. Hauptaufgabe ist der Bau einer kleinen Gartenanlage, an der die wesentlichsten Elemente des Garten- und Landschaftsbaus gezeigt werden müssen“, sagt Michael Stein, Geschäftsführer des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen-Anhalt (VGL). An anderen Stationen müssen die Teilnehmer typische Pflanzen des Garten- und Landschaftsbaus erkennen und Geschicklichkeit beim Umgang mit Großtechnik wie Radlader und Minibagger beweisen.
Die Sieger des Landestitels qualifizieren sich gleichzeitig für den bundesweiten Landschaftsgärtner-Cup, bei dem im September auf der Internationalen Gartenausstellung IGA in Berlin die Deutschen Meister ermittelt werden. „Unser Wettbewerb im Elbauenpark wird deutlich machen, welche Fähigkeiten unsere Landschaftsgärtner im Land haben, um anspruchsvolle und beeindruckende Garten- und Parkanlagen zu gestalten“, so Stein. Im Vorjahr fand der Wettbewerb erstmalig im Elbauenpark statt. „Damit hatten wir eine gelungene Kulisse für unseren Wettbewerb gewählt und wurden von den Mitarbeitern des Elbauenparkes bestens unterstützt. Einen ähnlichen Erfolg erhoffen wir uns in diesem Jahr“, ergänzt der Verbandsgeschäftsführer.
Im Elbauenpark gibt es an diesem Tag aber noch viel mehr Staunenswertes zu sehen und zu entdecken. Von 10 bis 16 Uhr lockt der 7. Magdeburger Oldtimertag mit vielen liebevoll gepflegten Fahrzeugen aus vergangenen Tagen auf die Festwiese auf dem Großen Cracauer Anger. Von 14 bis 17 Uhr präsentieren die Minikapitäne des Modellsportvereins Magdeburg ihre schönsten Schiffe bei der Modellbootschau auf dem Angersee. Am Abend beteiligt sich der Jahrtausendturm dann ab 18 Uhr mit Experimenten zum Anfassen und Ausprobieren rund um die Umweltforschung an der „Langen Nacht der Wissenschaft“ in der Landeshauptstadt. Hier ist außerdem ganztägig die aktuelle Sonderausstellung „Playmobil Spielgeschichte(n) | Sammlung Oliver Schaffer“ zu sehen. Mit den kultigen Spielfiguren werden Ereignisse der Weltgeschichte nachgestellt.
Der Parkeintritt kostet an diesem Tag 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Der Besuch des Kleinen Angers ohne Eintritt in den Jahrtausendturm ist für 3 Euro, ermäßigt 2 Euro möglich. Kinder bis 6 Jahre und Jahreskarteninhaber haben freien Eintritt. Das Angebot der „Langen Nacht der Wissenschaft“ ist kostenlos. Weitere Informationen unter www.elbauenpark.de.

Herausgabe: 19.04.2017
Natur- und Kulturpark Elbaue GmbH (NKE)
Geschäftsführer Steffen Schüller
Jana Bork, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg, Tel.: 0391 5934-118, Fax: 0391 5934-510,
E-mail: presse@mvgm.de

Zurück