Zur Messe Tierwelt

Tierwelt 2021 abgesagt

Nächster Termin findet 2022 statt

Liebe Tierfreunde,
 
das Jahr 2020 hat uns alle vor besondere Herausforderungen gestellt. Insbesondere die Veranstaltungsbranche hat die Corona-Pandemie stark beeinträchtigt. So konnten wir in 2020 leider keine Messe durchführen. Auch die aktuellen Entwicklungen lassen dies vorerst nicht zu.
 
Dieser Umstand, die aktuelle wirtschaftliche Situation sowie die aktuelle ungewisse Lage bezüglich Durchführbarkeit von Veranstaltungen im Frühjahr, haben uns dazu bewogen eine schwere Entscheidung zu treffen: Wir werden in 2021 keine TIERWELT und somit auch nicht den Aquascapingwettbewerb „The Art of the Planted Aquarium“ (TAotPA) durchführen.
 
Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Jedoch stehen die Gesundheit und das Wohl unserer Partner, Aussteller, Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. Eine TIERWELT, wie wir sie kennen, wäre momentan leider nicht planbar und umsetzbar.
 
Wir freuen uns, wenn wir Euch dann am 02. und 03. April 2022 wieder bei uns begrüßen dürfen!
 
Bleibt gesund!
Euer TIERWELT Team

Unsere Heimtiermesse in der Landeshauptstadt Magdeburg

Die Messe Tierwelt findet jährlich auf dem Gelände der Messe Magdeburg statt und ist der Treffpunkt für alle Tierfreunde. In drei Hallen und auf dem Freigelände werden die Heimtierarten Hund, Katze, Kleintiere, Vogel und die Bereiche Aquaristik und Terraristik nicht nur an Messeständen, sondern auch im umfangreichen Rahmenprogramm, vorgestellt. Die Messehalle 1 präsentiert alles rund um den Hund, in der Messehalle 2 stehen die Katzen und Kleintiere sowie Vögel im Mittelpunkt und die Halle 3 widmet sich ganz der Welt der Aquaristik und Terraristik.

Bitte Impfpass nicht vergessen!

Liebe Besucher,

auch in diesem Jahr gilt folgende Regelung für Hunde, die uns zur Tierwelt besuchen möchten:

Hunde müssen gültig gegen Tollwut geimpft sein.

Die Impfung gegen Tollwut ist gültig, wenn

- der Hund zum Zeitpunkt der Impfung mind. 12 Wochen alt war,

- der Zeitpunkt der Impfung und die Gültigkeitsdauer der Impfung vom Tierarzt im entsprechenden Abschnitt des Ausweises angegeben wurde.

Die Gültigkeitsdauer beginnt mit der Feststellung des Impfschutzes, für den mindestens 21 Tage nach der Erstimpfung verstrichen sein müssen, und reicht bis zum Ende der Impfdauer, die in der Zulassung des Impfstoffes vorgeschrieben ist.

Hunde im Alter unter 15 Wochen benötigen anstelle der Tollwutschutzimpfung eine schriftliche Erklärung des Verfügungsberechtigten, aus der hervorgeht, dass das Tier bisher ausschließlich in Deutschland gehalten und nicht mit wild lebenden Tieren in Berührung gekommen ist.