Zur Messe Tierwelt

Tierwelt Magdeburg 6. bis 8. April 2018

Ausstellerstimmen

Torsten Zingshei, „Knuffelwuff“:

„Wir sind mit dem Messewochenende sehr zufrieden, zwischendurch sind uns wegen der großen Nachfrage schon fast die Hundebetten ausgegangen. Die Standbetreuung hat einfach Spaß gemacht.“

 

Katrin Wollert, „WAU-Mobile“:

„Wir haben uns auf die Vermietung von Wohnmobilen für Tierfreunde spezialisiert und nutzen die Tierwelt, um hier in der Region bekannter zu werden. Die Messe war wirklich gut besucht. Wir ziehen ein positives Fazit.“

 

Gina Bresch, „Allerley“:

„Die Betreuung für die Aussteller auf der Tierwelt war super. Wir haben in schöner Atmosphäre viel nette Leute getroffen und tolle Kontakte knüpfen können.

 

Evi Ronneberger, Felidae e.V.:

„Die Besucherresonanz war irre. Die Tierwelt hat ein sehr nettes Publikum. Wir kommen gern wieder.“

 

Christian Bothor, „Dohse Aquaristik“:

„Die Besucherresonanz war enorm. Die Veranstalter machen alles zum Wohl der Aussteller und bieten eine hervorragende Betreuung. Wir sind total zufrieden mit der Tierwelt und kommen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder.

 

Harald Soßna, Welt der Aquaristik/The Art of the Planted Aquarium:

„Der Contest The Art of the Planted Aquarium, der erneut auf der Tierwelt ausgetragen wurde, genießt mit seinem hohen Niveau international großes Ansehen und hat sich als Szenetreff der Aquascaper aus den verschiedensten Ländern etabliert.“

Erfolg für „Tierwelt 2017“: Zwischen Futterparty, Hundebett und Edelkatzen

Magdeburger Heimtiermesse verbucht neuen Ausstellerrekord / Gesunde Tiernahrung, bequeme Schlafplätze sowie Urlaub mit dem Hund im Fokus
Was die Tupperparty für die Hausfrau oder den Hausmann, ist die Futterparty für den Tierfreund. Unternehmerin Gina Bresch aus Vogelsang bietet solche Events speziell für Pferdebesitzer an. Das Motto: Richtig füttern leicht gemacht. Sie gehörte mit ihrer Firma „Allerley“ am Wochenende auf der „Tierwelt“ in den Magdeburger Messehallen zu den Ausstellern. Sie stellten auf der großen Heimtiermesse, die am Sonntagabend zu Ende ging, Trends und Neuheiten wie individuell angepasste Futtermischungen für die gesunde Pferdeernährung vor. „Mit 140 Ausstellern konnte die Tierwelt einen neuen Rekord verbuchen“, sagte Messe-Projektleiterin Stefanie Hesse.
Im Hundebereich waren orthopädische Betten für den Vierbeiner einer der Messeschlager. Die speziellen Matratzen sollen auch für den tierischen Liebling einen sanften Schlaf ohne Verspannungen oder Schmerzen am Morgen sicherstellen, erklärt Torsten Zingshein vom Anbieter „Knuffelwuff“: „Wir sind mit dem Messewochenende sehr zufrieden, zwischendurch sind uns wegen der großen Nachfrage schon fast die Hundebetten ausgegangen.“
Passend zur nahenden Urlaubszeit fuhr Katrin Wollert mit einem ihrer „Waumobile“ auf dem Messegelände vor. „Wir haben uns auf die Vermietung von Wohnmobilen für Tierfreunde spezialisiert. Die Idee entstand, da Hunde gewöhnlich bei der Wohnmobilvermietung nicht erlaubt sind oder nur gegen sehr hohe Extragebühren. Jedes Waumobil ist hingegen sogar mit einem kleinen Apartment mit Hundeklappe ausgestattet“, so die Unternehmerin aus Schleswig-Holstein.
Sportlich ging es unter anderem beim Hundefrisbee zu. Erstmals wurde auf der „Tierwelt“ ein Turnier der Disc Dog Challenge Germany (DDCG), der Turnierserie zur Deutschen Meisterschaft im Hunde-frisbee, ausgetragen. Bei den Ausrichtern von der Magdeburger Hundesportgruppe „PauVi DiscDogs“ herrschten nach der gelungenen Premiere ebenfalls zufriedene Gesichter.
Zu den teuersten Rassekatzen, die auf der Messe bei der Ausstellung des Vereins Felidae e.V. mit Teilnehmer aus ganz Deutschland zu sehen waren, gehörte eine Savannah-Katze im Wert von rund 14.000 Euro. „Insgesamt waren rund 350 Katzen zu sehen. Die Besucherresonanz war irre“, so Evi Ronneberger vom Felidae e.V.
Unterdessen ermittelten in der Messehalle 3, die fest in der Hand der Aquarianer war, rund 50 Teilnehmer aus aller Welt ihre Besten beim internationalen Wettbewerb „Die Kunst der Pflanzen-Aquarien – The Art of the Planted Aquarium“, der in Magdeburg zum ersten Mal ausgetragen wurde. „Die weiteste Anreise hatte ein Teilnehmer aus Houston in Texas“, so Harald Soßna von der „Welt der Aquaristik“. Aber auch aus Großbritannien, Spanien, Portugal, den Niederlanden und vielen weiteren Ländern waren Aquascaper dabei, ob als Wettbewerbsteilnehmer oder Besucher: „Der Contest genießt international ein hohes Ansehen und hat sich als Szenetreff der Aquascaper, die sich sonst meist im Internet austauschen und Wettbewerbe ausrichten, etabliert“, ergänzte Soßna.
„Die Besucherresonanz war enorm, wir kommen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder“, schätzte Christian Bothor, Regionalleiter beim Hersteller Dohse Aquaristik ein. Dieser präsentierte mit dem Handelspartner „Zoo und Co. Nicolaus“ auf der „Tierwelt“ Ausstattung und Zubehör rund ums eigene Aquarium.